22.05.2018: A Star is born!

Hengstfohlen "Theodossos" v. Lebenstraum u.d. Time for Twist v.EH Oliver Twist. Ein sehr typvolles, überaus agiles und selbstbewusstes Hengstfohlen erblickte um  03.14 Uhr Früh das Licht der Welt. Eine Bilderbuchgeburt wie man Sie sich nur wünschen kann. Besonders wenn man bedenkt, daß es das erste Fohlen dieser 5 jährigen Stute ist. 

Hommage an  die Elitestute Pochette

Am 14.März 2018 trat ein Ausnahmepferd seine letzte Reise an, Elitesute Pochette v. Aabdullah!

Im Jahr 1988 ging ein Aufschrei durch die Szene, als Helge und Ute Helm damals Pionierarbeit leisteten und Tiefgefriersperma vom Springolympiasieger Abdullah aus den USA importierte. Was vielen Experten dazumal als noch fast unmöglich erschien, setzte er in die Tat um und am 3. Mai 1989 brachte die Trakehnerstute Pomona v. Illuster ein Stutfohlen zur Welt - Pochette. 

Eine Karriere die ihresgleichen suchte, nahm ihren Lauf.  Pochette absolvierte mit - bis heute unerreichten -  8,66(!) Punkten 3 jährig die Stutleistungsprüfung in Telgte (BRD). Danach ging sie mit 2 veschiedenen Reitern abwechselnd Spring und Dressurturniere bis hoch zum Bundesturnier in Köln, Vornholz, etc. und sorgte dabei mit Ausnahmeleistungen für Furore.

Mit nur 7 Jahren wurde Pochette aufgrund ihrer sportlichen Erfolge, wie auch durch die Geburt ihres 2. Fohlens zur jüngsten Elitestute aller Zeiten! Als Helge und Ute Helm Pochette trotz hochdotierter Kaufanbote aus aller Welt ihre Pochette wieder ins steirische Peggau bei Graz zurückholten, wurde Pochette danach noch 4 weiter Male Mutter von sehr blutgeprägten und hochsportlichen Pferden. Pochette verbrachte die Jahre danach noch eine wundervolle Zeit auf den schönsten Weiden in ihrer Heimat. 

Am 14. März 2018 musste die Familie Helm schwerem Herzens ihrer geliebten Pochette einen würdevollen Abschied ermöglichen.

 

Pochette wird in ihren Enkel- und Urenkelkindern aus der Familie der Preussenfahne auf unserem Gestüt weiterleben.

 

Servus Pochi!

Bezirksblätter Tennengau:

07.09.2017, 16:02 Uhr

Fohlen war richtiger Publikumsliebling

 

Franz Grabschopf freut sich über den schönen Erfolg seines Hengstfohlens.
Franz Grabschopf freut sich über den schönen Erfolg seines Hengstfohlens. (Foto: Grabschopf)

Das Trakehner Hengstfohlen aus Annaberg gewann die Herzen - und einen Preis

ANNABERG (sys). Zwar überwiegt im Bezirk die Zucht der Noriker, allerdings hat sich ein kleines Gestüt in Annaberg sehr erfolgreich der Rasse der Trakehner verschrieben, der ältesten Reitpferderasse, die auf den preußischen König Friedrich Wilhelm I. zurückgeht. 

Resultat harter Arbeit
Das Trakehnergestüt Annaberg von Besitzerin Helga Lampert stellte bereits vor zwei Jahren den Reservesieger der Hengstfohlen im gesamten österreichischen und bayerischen Raum. Bei der kürzlichen Fohlenmusterung in Burgkirchen (Bayern) war das Trakehner Hengstfohlen Pescarolo v. Perpignon Noir aus der Paisley v. EH Beg nicht nur der Publikumsliebling, sondern wurde auch mit der Verbandsprämie ausgezeichnet. "Eine Bestätigung für unsere Arbeit", freut sich Lamperts Lebensgefährte Franz Grabschopf, "man kann auch als kleines Gestüt für gute Qualität sorgen."

Unsere Projekte 2016/17:

Beginn Neubau der Hofzufahrt Herbst 2016 bis Sommer 2017.

Neubau des Dressurvierecks Sommer 2017. Aufgrund "leichter Hanglage" kein einfaches Unterfangen!

November 2016:

Beritt unserer Stute Petit Fleur von der spanischen und katalonischen Dressurmeisterin, mehrmalige Siegerin in Dressur Grand Prix in der BRD, Reitmeisterin Christina Blanco (Esp).